WiSe 2017/18

Arbeits- und Betriebswissenschaft (04-26-3-AB-V)

Im Wintersemester 2017/2018 findet die Vorlesung Arbeits- und Betriebswissenschaften statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Stud.IP System.

Kurzbeschreibung:
 
Ziel der Vorlesung ist es, die Grundlagen der Arbeitswissenschaften aufzuzeigen. Die Veranstaltung soll einen Querschnitt über die verschiedenen Aspekte der Arbeitswissenschaft (u.a. ingenieurwissenschaftlicher, wirtschaftswissenschaftlicher, soziologischer, psychologischer und medizinischer Aspekt) vermitteln und ihre Anwendung in der betrieblichen Praxis darstellen. Innerhalb der Vorlesung sollen ausgewählte Inhalte anhand kleiner Übungen im Plenum angewendet werden.
Die vorläufige Gliederung der Vorlesung beinhaltet folgende Punkte:
 
  1. Übersicht, Organisatorisches, Grundbegriffe
  2. Arbeitsperson
  3. Arbeitsformen
  4. Betriebs- und Arbeitsorganisation
  5. Arbeitszeit und -entgelt
  6. Zeitwirtschaft
  7. Arbeitsschutz und Gesundheit
  8. Arbeitsumgebung
  9. Ergonomie
  10. Herausforderungen und Trends
 
Lehrende: Prof. Dr. Becker
Form: Vorlesung (wöchentlich 2 Std)
Prüfung: E-Klausur
ECTS: 3

Die Anmeldungen sind über Stud.IP möglich.

Komplexe Netzwerke in Produktion und Logistik (04-M10-1-MET20)

Im Wintersemester 2017/2018 findet die Vorlesung Komplexe Netzwerke in Produktion und Logistik statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Stud.IP System.

Kurzbeschreibung:
 
Die Vorlesung beschäftigt sich mit der Modellierung logistischer Sachverhalte als komplexe Netzwerke. Dies sind neben dem Materialfluss in der Produktion und in der Supply Chain auch Beziehungen zwischen Unternehmen oder Personen, Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge, etc. Grundelement dieser Modellierung ist die Abbildung eines solchen Systems (z.B. eines Distributionsnetzwerks oder eines Produktionssystems) als Graph, bestehend aus Knoten und Kanten. Im Zuge der Vorlesung werden verschiedene Methoden und Anwendungen präsentiert, die zur Analyse und Optimierung eingesetzt werden können. Dies sind u.a. statistische Netzwerkkennzahlen, Algorithmen für kürzeste Pfade, Clustering und Robustheitsmaße.
 
Die Veranstaltung setzt einen Schwerpunkt auf das Anwenden und Ausprobieren der Inhalte anhand von Netzwerkdaten mit Hilfe von speziellen Softwaretools und der Programmiersprache Python. Neben der Abschlussklausur besteht die Prüfungsleistung aus benoteten Übungen und Hausaufgabenblättern. Grundkenntnisse im Programmieren und die Bereitschaft, sich im Laufe der Veranstaltung in die Programmiersprache Python einzuarbeiten, werden für eine erfolgreiche Teilnahme empfohlen.
 
Lehrende: Prof. Dr. Becker
Form: Vorlesung mit Übung (wöchentlich 2 Std)
Prüfung: Klausur
ECTS: 3

Die Anmeldungen sind über Stud.IP möglich.

Modeling, Analysis, and Control of Dynamics in Logistics (04-M10-1-MET22 )

Vorlesung in englischer Sprache
Im Wintersemester 2017/18 wird für alle Masterstudenten des Wirtschaftsingenieurwesens im Modulbereich 1 und für alle Masterstudenten der Produktionstechnik der Vertiefungsrichtung Industrielles Management im Wahlpflichtbereich die Vorlesung Modeling, Analysis, and Control of Dynamics in Logistics angeboten.
 
Kurzbeschreibung:
 
Die Veranstaltung zielt darauf ab, Studenten an die derzeitige Forschungsgrenze im Bereich Logistik zu führen. Der Fokus liegt hier auf der Dynamik logistischer Systeme und gliedert sich in folgende Punkte:
 
  1. Überblick über logistische Systeme und Prozesse
  2. Dynamische Modelle auf verschiedenen Aggregationsebenen
  3. Warteschlangentheorie und -modelle
  4. Ereignis-diskrete Simulation
  5. Zeitdiskrete Flussmodelle und Systemanalyse
  6. Reglerentwurf und kontinuierliche Flussmodelle
  7. Topologie der Modellierungsansätze
 
Lehrende: Prof. Dr. Freitag, Prof. Dr. Pannek, Prof. Dr. Becker
Form: Vorlesung mit Übung (wöchentlich 2 Std)
Prüfung: Klausur
ECTS: 3
Ort: BIBA Auditorium und BIBA IPS Labor 1

Die Anmeldungen sind über Stud.IP möglich.